Hättet ihr’s gewusst: Unsere Soziale Marktwirtschaft beruht darauf, was Neoliberalismus einst meinte, nämlich einen durch den Staat zu zügelnden Markt. Heute ist es vor allem ein Kampfbegriff für Marktfundamentalismus, für reicher werdende Reiche, für großflächige Privatisierungen, für eine Senkung der Staatsquote. Alles also gar nicht so scheiße in Deutschland? Na ja. Ökonom Matthias und Gutmensch Pascal diskutieren.